Schließung der LÜBECKER MUSEEN bis zunächst 20. Dezember 2020

Liebe Besucher:innen,

aufgrund der stark steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder am 26. November 2020 ein neues Maßnahmen-Paket verabschiedet. Dazu gehört auch, dass Einrichtungen und Institutionen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bis zunächst 20. Dezember 2020 geschlossen werden. Auch die LÜBECKER MUSEEN werden daher in diesem Zeitraum ihre Türen schließen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Filter
Unsere
für
für
FR | 04.12.2020 | 14:00 - 17:00 Uhr
Sonstiges | St. Annen-Museum
Skandinavische Weihnachten
Aktionstag
entfällt
Skandinavische Weihnachten
Created with Sketch.

Weihnachten ist nicht gleich Weihnachten, jedes Land hat seine eigenen Traditionen. Im hohen Norden wird Weihnachten besonders traditionsreich gefeiert. An diesem Familientag zelebrieren wir skandinavische Bräuche, begeben uns auf die Suche nach dem Weihnachtsmann und lassen uns vom Lichterglanz der Lucia verzaubern.
Zu Gast: Lucia aus Schweden

14 Uhr: Kinderführung „Woher kommt der Weihnachtsmann“ mit anschließendem Weihnachtsbaumschmuck-Workshop
15:30 Uhr: gemeinsames Schmücken des Weihnachtsbaums
16 Uhr: Führung für Erwachsene „Skandinavische Weihnachtsbräuche“ 

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137

Preis: Erwachsene: 8,-/Ermäßigte 4,-/ Kinder: 2,50 €
+ 4 € je Führung
SO | 06.12.2020 | 15:00 - 16:30 Uhr
Öffentliche Führung | St. Annen-Museum
Themenführung mit dem Kurator
Nordische Spuren in der Lübecker Geschichte
entfällt
Themenführung mit dem Kurator
Created with Sketch.

Dr. Lars Frühsorge, Leiter der Völkerkundesammlung, führt durch die Ausstellung "Nordwärts - Südwärts".

Eine Anmeldung ist erforderlich (Tel.: 0451 122 41 37).

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
DO | 10.12.2020 | 18:00 - 19:30 Uhr
Vortrag | St. Annen-Museum
Finnlandbegeisterung in 599 klassischen Versen: "Finnland" von August Thieme (1808)
Vortrag von Dr. Robert Schweitzer
entfällt
Finnlandbegeisterung in 599 klassischen Versen: "Finnland" von August Thieme (1808)
Created with Sketch.

Eine Anmeldung ist erforderlich (0451 122 4137).

„Fliehe, o Muse, dies Land!“ warnt der imaginäre Freund des Dichters gleich zu Anfang eines imaginären Dialogs in 599 klassischen Versen: er versteht nicht, wie der Verfasser sich auf dieses Land im Norden einlassen konnte. August Thieme – er arbeitet als Lehrer im damals (und heute) russischen Wiborg   entkräftet alle Vorurteile, die noch heute über Finnland kursieren; das gipfelt in den Versen:
„Du, der du südliche Auen geschaut, dich wollte ich führen 
Hierher verbundenen Augs, dann plötzlich dir lösen die Binde 
Und in welcherlei Land dich würdest du wähnen, wenn weithin
Ruhet die Flur im heiligen Schimmer der Mitternachtsonne…“ –
Aber Thieme schwärmt nicht nur, er liefert beste landes- und volkskundliche Beschreibungen, denn er hat das Land als Schulinspektor der deutschen Kreisschulen bereist. Aber wieso deutsche Schulen in diesem seit 1710/1743 russischen Teil Finnlands zu Zeiten Napoleons? Neben facettenreichen Schilderungen Finnlands im Deutsch der Goethezeit bietet der Vortrag einen Blick auf eine Zeit, in der deutsche Kultur Finnlandpatriotismus inspirieren sollte.
Als Zar Peter der Große nämlich die Festung Wiborg im Jahre 1710 zum Schutz seiner neuen Hauptstadt St.Peterburg eroberte hatte, behandelte er die Stadt mit ihren vielen deutschsprachigen Kaufleuten und Handwerkern ähnlich zuvorkommend wie die deutsch geprägten Provinzen Estland und Livland. So war es auch naheliegend, dass Zar Alexander I. bei seiner Bildungsreform von 1802 Wiborg der deutschsprachigen Universität Dorpat (estn. Tartu) unterstellte. So gehörte das kleine Stück Finnland zu dem Kreis der deutsch geprägten Autonomien im Nordwesten des Russischen Reiches. Dies blieb aber Episode: 1809 eroberte Russland ganz Finnland, gewährte ihm Autonomie mit Schwedisch als Amtssprache und gliederte ihm die bis dahin eroberten Gebiete wieder an.

Thiemes Gedicht ist ein einer Faksimilie-Ausgabe mit Übersetzung in die drei anderen Sprachen des alten Wiborg neu erschienen; unter www.aue-stiftung.org und beim Vortrag kann man die Publikation einsehen.

Preis: Erwachsene: 8,-/Ermäßigte 4,-/ Kinder: 2,50 €
+ 2,- EUR
SA | 12.12.2020 | 15:00 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung | St. Annen-Museum
Führung durch die Ausstellung der Völkerkundesammlung
"Nordwärts / Südwärts"
entfällt
Führung durch die Ausstellung der Völkerkundesammlung
Created with Sketch.

Erfahren Sie die spannenden Geschichten, die die Objekte aus Skandinavien, Sibirien, Grönland, Kanada und Alaska zu zählen haben und entdecken Sie neue Sichtweisen auch auf Lübeck. Tauchen Sie mit uns ein in vergangene Zeiten und fremde Kulturen. 

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
FR | 18.12.2020 | 15:00 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung | St. Annen-Museum
Führung durch die Ausstellung der Völkerkundesammlung
"Nordwärts / Südwärts"
entfällt
Führung durch die Ausstellung der Völkerkundesammlung
Created with Sketch.

Erfahren Sie die spannenden Geschichten, die die Objekte aus Skandinavien, Sibirien, Grönland, Kanada und Alaska zu zählen haben und entdecken Sie neue Sichtweisen auch auf Lübeck. Tauchen Sie mit uns ein in vergangene Zeiten und fremde Kulturen.

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137.
        

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €

Aktuelle Ausstellungen